Kohl Oskar

* 13.01.1955     † 03.09.2017     (62 Jahre)

Parte_Oskar_Kohl

5 thoughts on “Kohl Oskar

  1. Lieber Ossi,
    nun haben wir uns lange nicht gesehen und jetzt werden wir uns hier auf Erden nicht mehr treffen. Aber da sind viele Erinnerungen an die gemeinsame Zeit in unserer ÖDV-Gruppe, an die Beaujolais-Verkostung und immer daran, dass wir immer gleich viel zu reden wussten ,wenn wir uns getroffen haben.
    Wir behalten dich in bester Erinnerung und glauben daran, dass du ein gutes Platzl hast jetzt.
    Deiner Familie drücken wir unser tiefstes Mitgefühl aus.
    Erwin und Christine aus Ötztal-Bahnhof

  2. Lieber Ossi,

    Du bist nit do
    doch i siach di no
    denn hinter gschlossnen Augen
    könnt ma fast dron glauben
    du i konn di hörn
    i könnt drauf schwörn
    die Stimm klingt ols wia
    standest hiaz neben mir
    und nit
    in oaner ondern Welt
    in oaner ondern Zeit
    nur a poar Schritt voraus
    vielleicht scho wirklich zhaus
    für die die noch am Weg san
    an Horizont zu weit
    in oaner ondern Zeit
    in oaner ondern Welt
    zu weit zum zsommkemma
    si in die Arm z´nehma
    bis uns der Fährmonn
    übern See bestellt
    i siach die drunt beim See
    i siach di ohi gehn
    wos hoasst Vergongenheit
    für an Tropfen Ewigkeit
    wer soll glauben des woars
    schliasst nur an Lebenskroas
    Verwaht im Sond a Spur
    wechselt von Moll auf Dur
    v. Seer“Ondre Zeit/Ondre Welt“

    Wir wünschen Euch ganz viel Kraft
    Zuversicht und Momente des
    Trostes in dieser schweren Zeit.
    Pfiati Ossi und ruhe in Frieden.
    Am Ende des Regenbogens
    sehen wir uns wieder!
    Fam. Helmut und Marion mit Dominic, Lucia und Marc

  3. Geschätzte Trauerfamilie!

    Leider war es mir nicht möglich, Ossi auf seinem letzten Weg zu begleiten, aber ganz im Sinne von Albert Schweitzer möchte ich euch sagen:

    Was ein Mensch an Gutem
    in die Welt hinausgibt,
    geht nicht verloren,

    und genau in diesem Sinne hat Ossi als Polizist gewirkt.

    Ossi, Ruhe in Frieden

    Norbert

  4. „Lieber Ossi,
    als ich dich vergangenen Donnerstag angerufen habe, um einen längst überfälligen Termin für einen kleinen Plausch bei einem Gläschen auszumachen und wir uns auf Treffen in dieser Woche geeinigt haben, konnte ich nicht im Entferntesten erahnen, dass es dazu nicht mehr kommen werde. Ich bedaure das sehr, da ich mich darauf gefreut habe, mit dir wieder über alles Mögliche zu plaudern und mich mit dir auszutauschen, wie wir es immer wieder gepflogen haben. Das war mir leider nicht mehr vergönnt, was mir aufrichtig leid tut. Es gibt eben Dinge im Leben, die man nie mehr nachholen oder ändern kann, so sehr man sich das aus wünschen würde. Das ist eine bittere Tatsache.
    Ich habe dich als Freund und Berufskollege sehr geschätzt und deine ruhige, umsichtige, einfühlsame und stets hilfsbereite Art bewundert, die dir in den Augen vieler Menschen Achtung und Wertschätzung verschafft hat. Auch dein Humor zur richtigen Zeit ist nie zu kurz gekommen.
    Du hast es bestimmt nicht immer leicht gehabt, aber es war deinem Charakter und deiner Persönlichkeit geschuldet, dass du schwierige Situationen bravourös gemeistert und manche Bürde des Lebens mit Würde ertragen hast, ohne lautstark Klage zu führen. Das muss dir erst jemand nachmachen.
    Ich werde dich stets in ehrender Erinnerung behalten“.

    Liebe Trauerfamilie Kohl:
    Der plötzliche Tod eines geliebten Menschen ist für die Angehörigen immer ungemein schmerzlich und kaum zu ertragen, noch dazu, wenn es der Vater (oder die Mutter) war.
    Ich wünsche euch in diesen schweren Tagen, Wochen und Monaten sehr viel Kraft und Trost und glaube zu erahnen, wie sehr euch der Verlust von Ossi schmerzt.

    Christoph Hundertpfund, Mieming

  5. „Hast Du Angst vor dem Tod?“ fragte der kleine Prinz die Rose.
    Darauf antwortete sie: „Aber nein, ich habe doch geblüht und meine Kräfte eingesetzt so gut ich konnte.

    Und Liebe tausendfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben.

    So will ich warten auf das neue Leben ohne Angst und Verzagen und verblühen.“

    Antoine de Saint Exupery

    Liebe Trauerfamilie,
    Tief betroffen habe ich vom Ableben von Ossi erfahren. Mit seinen positiven Gedanken, seinen Ratschlägen und seinem Einfühlungsvermögen hat er meinen Arbeitsalltag immer etwas heller gemacht. Ich denke an seine Erzählungen über die Schiffsreisen, seinen Krimi, den ein Wegbegleiter für ihn zum 60igsten Geburtstag geschrieben hat, und seine große Freude darüber, ebenso an die vielen aufmunternden Gespräche, die ihn zu einem besonderen Kollegen gemacht haben.
    Lieber Ossi, du hast nun deine letzte Reise angetreten und ich wünsche dir, dass du dort deinen Frieden findest. Ich werde dich in liebevoller Erinnerung behalten. Viel Kraft für alle, die um Ossi trauern.
    Karin Hagspiel

Neuer Eintrag
Ruhe in Frieden. Dein ehem. Kollege Stefan Ehrhart.
Christine und Erwin / ÖDV
Samantha Hager
Alexandra Santeler-Dietrich mit Fam.
Familie Wutz
Fam. Berninger
Ruhe in Frieden! Erich & Monika Schletterer
im stillen Gedenken Alfred
A Liacht`l für dieNorbert
Susi Göbhart
In lieber Erinnerung! MK Pians
Heidi Mang geb. Maurer
Ruhe in Frieden! Fam .Wolkerstorfer/Zankai
Fritz Theresa & Scharmer Markus
Fam. Fritz Martin
Martin Alber mit Familie
In kamerratschaftlicher Erinnerung Gebhart Lung
In kamerratschaftlicher Erinnerung Gebhart Lung
Ruhe in Frieden Ossy! Thomas Lamprecht
Petra und Andreas Moser
Fam.Volker u. Regina Burger
Marina und Hermann Floriani
Familie Hechenberger
Familie Christian Holzeis
Hans Peter und Annemarie
R.I.P. Sieghard und Elisabeth
R. I. P. Friedl Bubik
hans jägger telfs
Katja Huter
Harald,Gabi,Stefan u.Fabian Braito
Elmar Hepperger mit Familie
Ruhe in Frieden Margit und Toni
Robert Eiter mit Familie
In aufrichtiger Anteilnahme Fam. Klaus Raffelsberger
Rauch(Hirn)Gitti mit Familie
Fam. Georg Neuner
Roswitha
Kraxner Sepp Hermine
peter u. verena
Oskar Burgschwaiger mit Familie
Neue Kerze anzünden