Dirscherl Otto

* 03.08.1964     † 20.12.2021     (57 Jahre)

Parte für Druck2

12 thoughts on “Dirscherl Otto

  1. Alexander sagt:

    Lieber Otto!

    Ich kannte dich nur wenige Jahre. Doch schon bei unserer ersten Begegnung ist dein Funke auf mich übergesprungen. Dein Leuchten, deine Lebensfreude und dein unfassbares Vertrauen in das Leben und seine Großartigkeit haben mich tief beeindruckt und bleibend berührt. Du bist ein wunderbares Vorbild dafür, wie man das Leben mit all seinen Hochs und Tiefs meisteet. In meinem ganzen Leben bin ich noch keinem Menschen begegnet, der seine Krankheit und sein Hinübergehen mit soviel Liebe, Dankbarkeit, Unerschütterlichkeit und Vertrauen
    meistert. Zweimal meistert hintereinander! Denn für mich bist du ein Meister! Du bist in meinem Herzen und ich freue mich sehr darauf, dich drüben wiedersehen! Wahrscheinlich wirst du gerade singen, wenn ich ankomme. Perfekt!

  2. Marli Kugler sagt:

    Lieber Otto,

    Nur für kurze Zeit warst Du mein Jodelbruder
    und nahmst mich mit zu unbekannten Welten.

    Es war eine unschuldige, wunderschöne und fröhliche Zeit,
    voller Tanz ,Gesang und Jodelklängen.

    Dann zogst Du weiter, gleich einem Vogel, gegen Süden.
    Voller Ideen und Hoffnungen und immer ein Ziel vor Augen.

    Um Andere mit deiner sprühenden Lebensfreude zu beglücken.

    Ich werde dich nie vergessen. Marli

    Je schöner und voller die Erinnerung,
    desto schwerer ist die Trennung.

    Aber die Dankbarkeit verwandelt
    Die Erinnerung in eine stille Freude.

    Man trägt das vergangene Schöne
    nicht wie einen Stachel,
    sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

    Bonhoeffer Dietrich

  3. Peach sagt:

    für Dich, Otto…

    Es werden immer Momente voller Sonne sein, voller Fröhlichkeit, voller Leben, die ich mit dir verbinde. Ob es unsere ersten Begegnungen Anfang der Achtziger bei uns in der tiefsten Oberpfalz waren, die dich ob unseres für einen Niederbayern ungewöhnlichen Dialekts zum Schmunzeln und Lachen brachten… Oder aber die Augenblicke voller Stille und im nächtlichen Gebet in Johannisthal… die gemeinsame Gaudi, Unsinn machen, Lachen und Leben: du hast das Leben geliebt und du hast es gelebt. Du warst einer, der verstanden hat, um was es im Leben wirklich geht. Manchmal ein wenig verrückt, immer mit dem Glauben, das Unmögliche wahr machen zu können, seine Träume verwirklichen zu können und in der Liebe zu leben.

    Wir haben unsere Träume gelebt, und ich werde unseren gemeinsamen langen Trip durch die USA und Mexico immer in meinem Herzen haben.
    Du warst keiner, der traurig durch die Welt ging. Du hast anderen deine Fröhlichkeit geschenkt, hast sie mit deiner Spontanität, deiner Herzlichkeit und Offenheit überhäuft, ohne danach zu fragen, ob und was zurückkommt.

    Wir haben uns viele lange Jahre aus den Augen verloren, und erst dein Tod hat uns wieder zusammengeführt. Und doch bist du immer noch der, den ich kannte, den ich schätzte. Wenn ich deiner Familie, deinen Kindern, deiner Frau und deinen Freunden mit nur wenigen Sätzen und bei diesem Abschied zuhöre, dann weiß ich, dass du dir treu geblieben bist und einen guten Abschied hattest.

    Du bist mir in all den Jahren und in den vielen Begegnungen zu einem Freund geworden, ohne viel zu sagen. Und es macht mich stolz und froh, dich gekannt zu haben.
    Ich glaube, du hast dein Leben gut gelebt, trotz aller Tiefen oder Widerstände. Du bist erfüllt anderswohin gegangen – und es gibt wohl nicht viele Menschen, die das schaffen.

    Ich sage dir zum Abschied Danke, mein Freund. Für all die Zeiten, all die wundervollen Momente, und dafür, dass wir ein Stück Weg miteinander gegangen sind. Du wirst immer bei uns und in unseren Herzen sein – und so wie ich dich kenne, jodelst du denen da droben grad was vor.

    Servus Otto, und Pfaid di Gott!

    Dein Freund Peach aus Amberg / Oberpfalz

  4. Marlene sagt:

    Ade, liebster Otto! So gerne habe ich mich an deinem grossen Herzen gewärmt, mich von Deiner Begeisterung anstecken lassen, mich in deiner Stimme gebadet, mit Dir Deine Erfolge gefeiert. Ich vermisse Dich! Und… ich stelle mir vor, wie Du jetzt den Engeln das Jodeln beibringst! Die werden eine Freude haben mit Dir! Hallelujaduljo!

  5. Ulrike sagt:

    Lieber Otto, ich habe dich vorigen Sommer für 5 Tage kennenlernen und immer wieder durch deine Augen in deine Seele schauen dürfen. Was für ein Geschenk!

  6. Judith sagt:

    Alles hat seine Zeit

    Die Sonne geht wie immer auf
    manchmal noch strahlender
    manchmal sehn wir sie nicht

    Die Zeit bestimmt unsere Bestimmung
    unsere Bestimmung bestimmt die Zeit
    Die Zeit wird zeitlos
    die Bestimmung wird stimmig

    Die Sonne geht wie immer unter
    manchmal noch glühender
    und immer bestimmt

  7. Brigitte Wingelmayr sagt:

    Lieber Seelenbruder,

    dein Geist und deine Seele verbrachten ihre Flitterwochen im Hotel Otto. Er, der leidenschaftlich in der Stille der Nacht, an Orten wo niemand eine Chance hatte, seine leuchtenden Fische an Land zog und sie mit Hingabe für alle zubereitete und seinen Freunden Licht und Hoffnung als Nahrung gab.

    Während sie begeistert aus voller Kehle sang und lachte und alle glücklich machen wollte und überall mitanpackte.

    Das Feuer der Lebensfreude loderte und allen Menschen gingen die Herzen auf.
    Eure Einheit hat die Welt tiefer und besser gemacht, trotz aller Widrigkeiten.

    Die große Sehnsucht als das was ihr seid auch gesehen und erkannt zu werden hat sich zu guter Letzt erfüllt. Denn lieben ohne Ansprüche heißt einander erkennen. Dass Margarete selbst in dem Augenblick zu dir ja sagen konnte, wo dein Körper seine Wirkmächtigkeit eingebüsst hatte, hat dich glückselig gemacht. Und in dieser Glückseligkeit angekommen, war die Hochzeitsreise erfüllt.

    Geist und Seele haben sich aufgemacht diese Erfahrung mit nach Hause zu nehmen und ihre Heimreise angetreten.

    Die Heilung durch das Erkanntwerden im Herzen deines Seelenspiegels hat auch diesen geheilt.

    Möge es deinen Kindern beschieden sein, ihre Entfaltung auch in der äußeren Welt umzusetzen. Sie haben die innerliche Umsetzung tiefer Anerkennung, Liebe und inneren Frieden mit sich zu finden, miterleben dürfen.

    Danke für dein Licht und deine freudigen, unvergesslichen Klänge und deinen Blick für das Wesentliche

    in Verbundenheit
    Brigitte

  8. Susanne sagt:

    Du bist nicht mehr da wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind und immer sind irgendwo Spuren deines Lebens, Gedanken,Bilder, Augenblicke, Gefühle

  9. Pat sagt:

    Dear Otto,
    The angels looked down from heaven one night.
    They searched for miles afar,
    And deep within the distance
    They could see a shining star.

    They knew that very instant
    That the star was theirs to gain,
    So they took you up to heaven,
    Forever to remain.

    Look down on us from heaven.
    Keep us free from hurt and pain.
    You’ll always be within my heart
    Until we meet again.

  10. Eva sagt:

    Ich lieb ein pulsierendes Leben,
    das prickelt und schwellet und quillt,
    ein ewiges Senken und Heben,
    ein Sehnen, das niemals sich stillt.

    Ein stetiges Wogen und Wagen
    auf schwanker, gefährlicher Bahn,
    von den Wellen des Glückes getragen
    im leichten, gebrechlichen Kahn…

    Und senkt einst die Göttin die Waage,
    zerreißt sie, was mild sie gewebt –
    ich schließe die Augen und sage:
    Ich habe geliebt und gelebt!

    Rainer Maria Rilke

    Otto, deine Klänge bleiben für immer in meinem Herzen!

  11. Iris sagt:

    Mondnacht
    Es war, als hätt‘ der Himmel
    Die Erde still geküßt,
    Daß sie im Blütenschimmer
    Von ihm nun träumen müßt.
    Die Luft ging durch die Felder,
    Die Ähren wogten sacht,
    Es rauschten leis‘ die Wälder,
    So sternklar war die Nacht.
    Und meine Seele spannte
    Weit ihre Flügel aus,
    Flog durch die stillen Lande,
    Als flöge sie nach Haus.
    (Joseph von Eichendorff)
    WIR HABEN OFT AN DICH GEDACHT. In dieser Nacht am Feuer ganz besonders. In unserer schönen Runde. Sharing. Du fehlst.

  12. Hannes F. sagt:

    Wir treten aus dem Schatten bald in ein helles Licht. Wir treten durch den Vorhang vor Gottes Angesicht. Wir legen ab die Bürde, das müde Erdenkleid; sind fertig mit den Sorgen und mit dem letzten Leid. Wir treten aus dem Dunkel nun in ein helles Licht. Warum wir’s Sterben nennen? Ich weiss es nicht…..
    Otto es ist mir eine Ehre dich auf dieser Erde kennengelernt zu haben.

Neuer Eintrag
Jetzt sorgst du woanders für wunderbare Stimmung * von LX
Es ist ein Geschenk dich gekannt zu haben.
Es ist ein Geschenk dich gekannt zu haben.
für Clara
für Peter
für Margarethe
einen leichten Aufstieg
Anita und Robert
Es war schön Dich gekannt zu haben . Marli
Es war schön Dich gekannt zu haben . Marli
Was bleibt, ist die Erinnerung! Herzliche Anteilnahme, Irene
Deine Stimme klingt in meinen Ohren, gute Reise
Servus Otto Silvia & Heike
Hanne
Inge
In meiner Erinnerung lebst du! Rosemarie
Einmal gehört, niemals vergessen! Andreas
Beim Jodeln wirst du weiterhin bei uns sein! Claudia+Willi
Wenn wir jodeln, bist du dabei. Susanne🎶
Brigitte Schrimpf
Aufrichtiges Beileid. Christa K.
Daria
Eva
In inniger Anteilnahme, Berit und Franz
Viele schöne Jodelklänge wo immer du bist! Martina Mühlbauer
Noch hält uns die Trauer in Bann, doch bald werden wir uns
Synchronizitäten haben dich geliebt und du sie. Flow!
Werde immer einen für dich mitjodeln. 🎶Birgit
Marlene Dengler
Hab eine gute Reise, begleitet von Musik und lieben Gedanken
Eine gute Überfahrt Bestattung Unschwarz
Eine gute Überfahrt Bestattung DER FÄHRMANN
Neue Kerze anzünden