Marina Praxmarer

* 16.08.1960     † 17.07.2021     (60 Jahre)

Marina Praxmarer

20 thoughts on “Marina Praxmarer

  1. Kathi sagt:

    Die Menschen , die von uns gehen
    und die wir lieben, verschwinden nicht.
    Sie sind immer an unsere Seite
    ..Jeden Tag….ungesehen…ungehört
    und dennoch immer ganz nah bei uns.
    Für immer geliebt und für immer vermisst, bleiben sie
    für immer in unseren Herzen…..

    Liebe Karin ,lieber Siggi ,lieber Wolfgang

    Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei Euch.

    Kathi & Martin mit Hannah, Sofia, Lotta und Frida

  2. Gabriela & Markus Perle mit Elena sagt:

    Liebe Karin, lieber Wolfgang, lieber Siggi,

    wir möchten Euch unser tiefes Beileid aussprechen und es macht uns unfassbar traurig, dass Marina so viel Leid & Schmerz durchmachen musste. Sie war ein so wunderbarer & herzensguter Mensch, der für jeden nur das Beste wollte. Wir wünschen Euch von ganzem Herzen, dass die Erinnerung an die wunderschönen gemeinsamen Momente mit Eurer lieben Marina eines Tages die Trauer verdrängen und Euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird. Denn die Erinnerung an geliebte Menschen und die Liebe sterben nie.

    In stiller Anteilnahme
    Gabriela & Markus Perle mit Elena

  3. Bianca Rott sagt:

    Lieber Siggl, lieber Wolfgang, liebe Karin
    Eine Mutter liebt ohne viele Worte,
    Eine Mutter hilft ohne viele Worte,
    Eine Mutter versteht ohne viele Worte,
    Eine Mutter geht ohne viele Worte,
    aber Sie hinterlässt eine Leere die in Worte keiner
    ausdrücken vermag.
    Wenn Worte fehlen….
    Ich wünsche Euch in dieser schweren Zeit, viel Kraft und Gottes Segen.
    Ich werde sie immer im ♥️ Tragen!

  4. Prantl Monika sagt:

    Liebe Trauerfamilie
    Es bedarf keine Worte, die Mama war´s.
    Wir wünschen euch viel Kraft für die Zukunft.
    Monika + REinhold

  5. Stefanie Norz (Wammes) sagt:

    Lieber Wolfi, liebe Trauerfamilie!

    Tief betroffen habe ich vom Tod deiner Mama erfahren.
    Viel zu früh hat sie euch für immer verlassen.
    Doch die Erinnerungen die ihr an sie habt werden euch Kraft geben die schwere Zeit durchzustehen.

    Ich denke oft an die schöne Zeit bei euch zurück und werde Marina‘s herzliche und liebe Art nie vergessen.

    Die Liebe zur Mutter bleibt für die Ewigkeit, begrenzt auf Erden ist unsere Zeit. -Jean Antoine Petit-Senn

    Aufrichtige Anteilnahme
    Steffi mit Familie

  6. Fam. Josef Oberdanner sagt:

    “Traurig, sie zu verlieren,
    erleichtert, sie erlöst zu wissen,
    dankbar, mit ihr gelebt zu haben.”

    Lieber Siggi, Wolfgang und Karin!

    Für diese schwere Zeit wünschen wir euch viel Kraft,
    Ruhe und liebe Menschen die euch zur Seite stehen.
    Unser aufrichtiges Beileid Josef mit Daniela und Familie

  7. Karin Christandl sagt:

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können.

    Liebe Trauerfamilie!
    Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft und Zuversicht für euch in dieser schweren Zeit!
    Liebe Marina, danke, dass ich dich kennenlernen durfte! Ruhe in Frieden!
    Karin aus Telfs

  8. Simone Riml sagt:

    Danke für den Weg, den Du mit mir gegangen bist.
    Danke für die Hand, die mir so hilfreich war.
    Danke, dass es Dich gab.

    Liebe Marina, Du warst so ein wunderbarer Mensch. Es zerreißt mir fast das Herz, so sehr vermisse ich Dich.
    Danke für alles!!!

    Deine Simone

  9. Bernhard + Simone sagt:

    Zwei große Bäume stehen dicht beieinander in einem Park.
    Sie kennen sich schon seit frühester Jugend.
    Die Äste des einen Baumes ragen in die Krone des anderen.
    Beide haben sich aneinander liebevoll angepasst.
    Im Frühjahr entfalten sie zur gleichen Zeit die ersten Blätter.
    Da, wo die Äste des einen Baumes sich weiter ausdehnen, hält sich der andere Baum zurück.
    Beide nehmen Rücksicht aufeinander.
    Der eine Baum gewährt dem anderen Schatten. Sie schützen sich gegenseitig vor Starkem Wind.
    Sie holen aus dem Boden Wasser und teilen es sorgfältig.
    Sie haben sich miteinander entwickelt,
    sind älter geworden und haben viele Jahresringe gemeinsam aufgebaut.

    Eines Tages schlägt der Blitz in einen der Bäume ein und fällt diesen.
    Er wird von Waldarbeitern abtransportiert und der andere Baum bleibt alleine zurück.
    Er kann einfach nicht glauben, dass sein geliebter treuer Freund und Partner nicht mehr da sein soll.
    Sie hatten sich doch noch so viel vorgenommen.
    Er wünscht, einfach nur einen bösen Traum geträumt zu haben
    und morgen nach dem Aufwachen ist alles in Ordnung.

    Doch am nächsten Morgen ist er immer noch alleine.
    Er schaut suchend umher, doch er kann seinen Freund nirgendwo entdecken.
    Er fühlt sich nackt und hilflos.
    All die Jahre hatten Sie einander Schutz gewährt.
    Er spürt nun seine schwache Seite, jene die dem Freund zugewandt war.
    Hier sind die Äste kürzer,
    weniger dicht mit Blätter bewachsen und er muss aufpassen,
    darf sich nicht nach dieser Seite neigen, sonst würde er umfallen.
    Der Wind fährt im garstig in diese schwache Seite.

    Er beginnt zu hadern, warum der Blitz ausgerechnet in seinen Freund
    einschlagen musste. Es gibt doch noch mehr Bäume im Park.
    Er hat Angst vor dem langen, harten Winter, den er jetzt alleine durchstehen muss.
    Er seufzt und fühlt sich sehr einsam.
    Nie mehr würde er so einen Freund finden, mit dem er alles Teilen könnte.
    Nie mehr könnten sie über gemeinsame schöne Stunde sprechen,
    die sie erlebt hatten.
    Hätte er am Ende seine Äste weiter zu seinem Freund hinstrecken sollen, um Ihn zu schützen?
    So quälte er sich mit Schuldgefühlen, Ängsten und Verzweiflung.
    Die Sonne scheint wie immer, doch er spürte die wärmenden Strahlen nicht.
    Es wird Winter und er verbringt die Zeit alleine.
    Er fragt sich, ob dies wohl der Sinn des Lebens sei.

    Eines Nachts, als er wieder einmal grübelte, kam ihm die Idee,
    dass er sich im nächsten Frühjahr sehr anstrengen könnte,
    um die Äste seiner schwachen Seite wachsen zu lassen.
    Er könnte versuchen die leeren Stellen, die sein Freund mit Ästen ausgefüllt hatte, zu füllen.
    Er hatte ja jetzt mehr Platz, sich auszubreiten.
    Er begann, all seine Energie darauf zu verwenden, die Lücke allmählich auszufüllen.
    Vorsichtig ließ er neue Äste wachsen.
    Es dauerte, aber er hatte ja Zeit,
    Und manches Mal war er sogar ein klein bisschen stolz darauf, alleine gegen die Kälte und den Wind anzukämpfen.
    Er wusste, auch wenn er einen neuen Freund bekäme,
    es würde nie mehr so sein wie früher.
    Aber eines wusste er genau – den alten Freund würde er nie vergessen.
    Zu jedem Jahresring konnte er gemeinsam erlebte Geschichten erzählen.
    Zu den letzten drei Jahresringen hatte er zu erzählen,
    wie er gelernt hat, alleine zu leben,
    seinen Ästen eine neue Richtung zu geben und
    seinen Platz im Park neu zu gestalten.

    Schicksalsschläge, mit denen uns das Leben konfrontiert, sind oft unfassbar, unbegreiflich und stellen uns vor Herausforderungen,
    denen wir uns kaum gewachsen fühlen.
    Liebevolle Erinnerungen erfüllen uns mit Wertschätzung und Dankbarkeit für die gemeinsame, schöne Zeit und
    daraus können wir versuchen Kraft und Energie zu schöpfen.

    Mit einem Lächeln im Gesicht, erinnern wir uns an die Gemeinsame Zeit, die wir mit Dir, Marina, verbringen durften.

    In Aufrichtiger Anteilnahme

  10. Marlen sagt:

    Liebe Marina!
    Sonnenschein warst Du
    Licht
    bist Du jetzt
    Ich bedanke mich nochmals bei Dir sehr herzlich, daß wir uns noch begegnet sind,
    unsere tiefen Gespräche, deine innere Zufriedenheit, dein Strahlen im Gesicht, dein Herz voll Liebe,
    einfach DU, als ein besonderer Mensch,
    dies wird mir immer in Erinnerung bleiben.

    Deine Bettnachbarin vom KH Zams

    Der Trauerfamilie
    ,, Aufrichtige Anteilnahme
    und viel Kraft für diese schwere Zeit,,

    Tränen sind keine Tropfen-
    sie sind kristallener Schmerz

  11. Erika Rauth sagt:

    Liebe Trauerfamilie!

    Wenn das Licht erlöscht,
    bleibt die Trauer.
    Wenn die Trauer vergeht,
    bleibt die Erinnerung.

    Unsere aufrichtige Anteilnahme von ganzen Herzen…

    Erika mit Familie

  12. Eveline sagt:

    Liebe Marina!
    Danke für die vielen schönen, lustigen gemeinsamen Stunden. Bei unserem letzten Gespräch hast du mir erzählt, dass du mit Pati auf einer Wolke sitzend, auf uns herunterlächeln wirst. Ich werde immer daran denken, dich sowieso nie vergessen, und dich sehr vermissen!
    Deine Freundin Eveline

  13. Susanne Stubler sagt:

    Liebe Marina!
    Der Schmerz ist sehr groß, dass du nicht mehr da bist. Der Herr möge dir die ewige Ruhe schenken. Einmal werden wir uns wiedersehen. Susi.

  14. Corinna Eiter sagt:

    Eine Rose für die Liebe
    Eine Blüte für das Grab
    Gott zurück gegeben
    Was aus Liebe er euch gab.
    Liebe Nicole, lieber Wolfi, liebe Trauerfamilie..
    Ich wünsche euch viel viel Kraft in dieser dunklen Zeit.
    Bin im Gedanken bei euch…

  15. Andy und Yvonne sagt:

    Es ist nie der richtige Zeitpunkt.
    Es ist nie der richtige Tag.
    Es ist nie alles gesagt.
    Es ist immer zu früh!
    Und doch sind da Erinnerungen, Gedanken,
    Gefühle schöne Stunden, Momente
    die einzigartig und unvergessen bleiben.
    Diese Momente geht es festzuhalten,
    einzufangen und im Herzen zu bewahren.

    Lieber Wolfi, liebe Nicole,
    liebe Trauerfamilie..

    Tief berührt möchten wir Euch unser Beileid ausdrücken
    und wünschen Euch ganz viel Kraft und Zuversicht
    in dieser schmerzvollen Zeit.
    Andy mit Yvonne, Sarina und Joel

  16. Marianne und Manfred Thurner sagt:

    Wenn dir jemand erzählt, dass die Seele zusammen mit dem Körper vergeht und das was einmal tot ist, niemals wieder kommt, so sage ihm: Die Blume geht zugrunde aber der Samen bleibt zurück und liegt vor uns geheimnisvoll wie die Ewigkeit des Lebens.
    Lieber Siggi, liebe Karin, lieber Wolfgang und Angehörige
    Manchmal macht uns das Schicksal sprachlos, es gibt keine Worte um den Schmerz von euch zu nehmen. Aber mag ein Leben lang oder kurz sein, so ist es nur wichtig, wieviel Zeit man einander geschenkt hat. Und das habt ihr und diese gemeinsame Zeit mag euch Trost und Erinnerung sein.
    Ich werde die Erinnerung an Marina in meinem Herzen tragen, bis wir uns wiedersehen.
    Unserer aufrichtige Anteilnahme von Herzen
    Marianne und Manfred Thurner

  17. Anna-Maria sagt:

    Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
    von vielen Blättern eines,
    dies eine Blatt, man merkt es kaum,
    denn eines ist ja keines.
    Doch dieses Blatt allein,
    war Teil von unserem Leben,
    drum wird dies Blatt allein,
    uns immer wieder fehlen.

    Goti du wirst mir für immer fehlen.

    Deine Anna-Maria mit Hermann

  18. Wachter Ingrid sagt:

    Liebe Karin, liebe Trauerfamilie!

    Und die Sonne trug Trauer,
    Vom Himmel fielen Tränen
    der Wind schwieg und die Tiere verstummten,
    denn es war ein Engel,
    der in Liebe starb.

    Fühlt euch umarmt und gedrückt.
    Denken fest an euch und trauern schweigend mit.
    Unser aufrichtiges Beileid.

    Wachter Daniel, Rene, Tobias, Samuel und Ingrid

  19. Iris Netzer sagt:

    Liebe Karin Lieber Siggi lieber Wolfgang.

    Eine Mutter liebt ohne viele Worte,
    Eine Mutter hilft ohne viele Worte,
    Eine Mutter versteht ohne viele Worte,
    Eine Mutter geht ohne viele Worte,
    aber Sie hinterlässt eine Leere die in Worte keiner
    ausdrücken vermag.

    In stiller Anteilnahme und in Gedanken bei euch

    Iris und Benny mit Samuel & Zoe

  20. Michl Randolf sagt:

    Marina, deine jahrelange und selbstverständliche Hilfe wird stets ein Dank sein der nie verblassen wird.

Neuer Eintrag
Pfiati Marina ruhe in Frieden Roswitha u.Toni
In lieber Erinnerung an eine schöne Zeit bei euch Steffi
in lieber Erinnerung an einen besonderen Menschen.
Ein Lichtermeer aus Sölden
Ruhe sanft in Gottes Hand
Sonnweber Günter und Karoline
in lieber Erinnerung an einen besonderen Menschen.
Aufrichtige Anteilnahme Pohl Marina
Familie Haas
In stillem Gedenken, Ingrid mit Fam. Praxmarer
In tiefstem Mitgefühl – Isabel Hörmann mit Familie
Familie Grasmück Boso
Aufrichtige Anteilnahme Fam. Judith & Daniel Maier
In stillem Gedenken
Ein Licht für deine Reise – Adi Blümel mit Familie
Pfiat di Marina , ruhe in Frieden Fam. Erika Happacher
Pfiat di Marina , ruhe in Frieden Fam. Erika Happacher
RUHE IN FRIEDEN EVI UND ANGELIKA MIT FAMILIE
Fam. Grasmück
Rebecca Waldhart mit Familie
Ruhe in Frieden bettina mit Kinder
Rebecca Waldhart mit Familie
Fam. Eller Martin
Ruhe in Frieden Fam.Maria Wagner
Ruhe in Frieden Anni
in lieber Erinnerung Rosemarie
Gertrud Neuner
Fam. Landerer Claudio und Barbara mit Joseph
In stiller Anteilnahme Anni und Alexandra Jaglitsch
Andreas F.
In lieber Erinnerung🌹Barbara, Silz
In stiller Anteilnahme Gert und Angelika
In lieber Erinnerung. Petra Venier
Mareiler Michael mit Familie
Gerda
Familie Schaber Hermann und Heidi
A liachtl für di
Ruhe in Frieden🕯️Martin und Kathi mit Familie
Ruhe in Frieden liebe Tante ❤️
In Gedenken – Fam. Christian Oberguggenberger
Neue Kerze anzünden