Ploner Marlies

* 11.05.1959     † 23.07.2016     (57 Jahre)

parte marlies Ploner

83 thoughts on “Ploner Marlies

  1. Carmen sagt:

    Mir fehlt unser fast täglicher Zigaretten Plausch 🙁 du fehlst

  2. Sylvia sagt:

    Unsere Lieben sind nicht abwesend
    sondern nur unsichtbar.
    Sie schauen mit ihren Augen voller
    Licht in unsere Augen voller
    Trauer.
    (Augustinus)

  3. Anja Raich sagt:

    Lieber Philipp!
    Liebe Trauerfamilie!

    Wünsche der ganzen Familie mein tief empfundenes Beileid und viel Kraft.

    Am Boden eines kleinen ruhigen Teiches lebte eine Gemeinschaft von Wasserkäfern. Es war eine zufriedene Gemeinschaft, die dort im Halbdunkeln lebte und damit beschäftigt war, über den Schlamm am Boden des Teiches hin und her zu laufen und nach etwas Nahrung zu suchen.

    Immer wieder bemerkten die Wasserkäfer jedoch, dass der eine oder andere von ihnen anscheinend nach einiger Zeit das Interesse daran verlor, bei ihnen zu bleiben. Er klammerte sich dann an einen Stängel einer Teichrose und kroch langsam daran empor bis er verschwunden war. Dann wurde er nie wieder gesehen.

    Eines Tages, als dies wieder geschah sagten die Wasserkäfer zueinander: „Da klettert wieder einer unserer Freunde den Stängel der Teichrose empor. Wohin mag er wohl gehen?“

    Aber obwohl sie ganz genau zuschauten, entschwand auch dieses Mal der Freund aus ihren Augen. Die Zurückgebliebenen warteten noch eine lange Zeit, aber er kam nicht zurück.
    „Ist das nicht merkwürdig?“ sagte der erste Wasserkäfer.
    „War er denn hier bei uns nicht glücklich?“ fragte der Zweite.
    „Wo er jetzt wohl ist?“ wunderte sich der Dritte.
    Keiner wusste eine Antwort. Sie standen vor einem Rätsel. Schließlich berief der Älteste der Wasserkäfer eine Versammlung ein. „Ich habe eine Idee“, sagte er. „Der nächste von uns, der den Teichrosenstängel hochklettert, muss versprechen, dass er zurückkommt und uns erzählt, wohin er gegangen ist, und warum.“ „Wir versprechen es, sagten alle feierlich.“

    Nicht lange danach, an einem Frühlingstag, bemerkte genau derselbe Wasserkäfer, der diesen Vorschlag gemacht hatte, dass er dabei war, den Teichrosenstängel emporzuklettern. Höher und immer höher kletterte er.
    Und dann, noch bevor er wusste, was mit ihm geschah, durchbrach er auf einmal die Wasseroberfläche und fiel auf ein großes, grünes Teichrosenblatt.

    Als der Wasserkäfer zu sich kam, blickte er verwundert um sich. Er konnte nicht glauben, was er da sah. Alles war ganz anders und auch sein Körper schien auf merkwürdige Weise verändert. Als er ihn neugierig zu betrachten begann, fiel sein Blick auf vier glitzernde Flügel und einen langen Hinterleib, die nun anscheinend zu ihm gehörten. Noch während er sich über seine ungewohnte Form wunderte, spürte er ein Drängen, die Flügel zu bewegen. Er gab dem Drängen nach, bewegte seine Flügel – und plötzlich, ohne zu wissen wie, befand er sich in der Luft.

    Der Wasserkäfer war eine Libelle geworden. Auf und ab, in engen und großen Kreisen bewegte sich die neugeborene Libelle durch die Luft. Sie fühlte sich wunderbar in diesem so ganz andersartigen Element. Nach langer Zeit ließ sie sich auf einem Blatt zum Ausruhen nieder.

    In diesem Moment sah die Libelle hinunter in das Wasser. Und da waren ihre alten Freunde, die anderen Wasserkäfer, die hin und her liefen am Boden des Teiches. Jetzt erinnerte sich die Libelle an ihr Versprechen.

    Ohne lange zu überlegen, stürzte sich die Libelle hinab, um ihren alten Freunden zu berichten. Aber sie prallte an der Oberfläche des Wassers ab.

    „Ich kann nicht zurück“, sagte sie traurig. „Zwar habe ich es versucht, aber ich kann mein Versprechen nicht halten. Und selbst wenn ich zurückkehren könnte, kein einziger von meinen Freunden würde mich in meinem neuen Körper erkennen.“

    Und nach einigem Nachsinnen wurde ihr klar: „Ich muss wohl warten, bis sie ebenfalls zu Libellen geworden sind. Dann wissen sie von selbst, was mir widerfahren ist und wohin ich gegangen bin.“

    Und damit flog die Libelle glücklich empor, in ihre wunderbare Welt aus Licht und Luft.

  4. FLUNGER Melanie sagt:

    Liebe Familie Ploner.
    Die Nachricht vom Abschied von Marlies ist ein großer Verlust im Leben vieler. Ich finde das sehr traurig und wünsche der ganzen Familie viel Kraft in dieser Zeit. Mein aufrichtiges Beileid.
    In Liebe Flunger Melanie mit Familie

  5. Strigl - Sonntag Madeleine sagt:

    Liebe Marlies!
    Dort wo du jetzt hingehst wünsch ich dir Liebe. Dort wo da warst gabst du Liebe. Ich danke dir für so viel
    Gutes, das du in mein Leben gebracht hast. Danke!

    Lieber Hermann!
    Dir und deiner Familie unsere tiefe und stille Anteilnahme

    Reinhard und Madeleine

  6. Familie Josef und Rosa Rupitsch sagt:

    Liebe Familie Ploner,

    hiermit möchten wir euch unser tief empfundenes Beileid ausdrücken. Wir wünschen euch viel Kraft, möge der Herrgott seine tröstenden Hände über euch halten.

  7. Zauner Herbert,Gerda,Thomas und Kathrin sagt:

    Weint nicht mehr,damit ihr mich wieder lachen hört.
    Schließt einfach die Augen,damit ihr mich wieder seht.
    Umarmt einander in Liebe,damit ihr mich wieder spürt.
    Überall, wo ihr seid, bin ich an eurer Seite,in euren
    Gedanken und in euren Herzen – solange, bis wir uns eines Tages wiedersehen. Wir werden dich immer in lieber Erinnerung behalten.

    Marlies, danke für die Schöne Zeit mit dir!

    Viel Kraft der Familie in dieser schweren Zeit!

  8. Andrea Bernhart mit Familie sagt:

    Liebe Marlies!
    Deine Herzlichkeit und Deine Wärme werden mir fehlen.
    Der ganzen Trauerfamilie Aufrichtige Anteilnahme. Viel Kraft und Halt in dieser schweren Zeit wünscht Andrea Bernhart mit Familie

  9. Fam. Rupitsch Josef jun. sagt:

    Unsere aufrichtige Anteilnahme in dieser schweren Zeit!

  10. CLAUDIA KRAXNER sagt:

    Aufrichtiges Beileid
    Claudia und Carina Kraxner

  11. Nina Lutz (Köpfle) sagt:

    Danke Marlies, für die schönen gemeinsamen & herzlichen Stunden.

  12. Martin Windberger sagt:

    Werte Familie Ploner,

    mein aufrichtiges Beileid und tiefes Mitgefühl.
    Viel Kraft und festen Zusammenhalt in diesen traurigen Wochen.
    Alles Gute für die Zukunft.

  13. Gernot und Monika Becker sagt:

    Menschenleben sind wie Blätter,
    die lautlos fallen. Man kann sie
    nicht aufhalten auf ihrem Weg.
    All unsere Liebe vermag sie nicht zu halten.

    Unser tiefstes Beileid
    Gernot und Moni

  14. Roland und Alberta Distelzwey sagt:

    Liebe Familie Ploner
    Es ist schwer, passende und tröstende Worte zu finden.
    Doch da wo die Worte versagen, sollt ihr wissen, dass wir in Gedanken bei euch sind. Wir wünschen euch viel Kraft.
    In tiefen Mitgefühl
    Roland und Alberta Distelzwey

  15. Martin Weber sagt:

    Liebe Fam. Ploner, lieber Hermann,
    Mein aufrichtiges Beileid. Ich wünsche euch viel Kraft in den nächsten Tagen und Wochen.
    Martin Weber / Autobank

  16. Sylvia sagt:

    Es braucht viel seelische Stärke, um zu akzeptieren, was wir nicht mehr ändern können. Im Angesicht des Todes werden wir Menschen immer wesentlich. Wir sehen das Leben mit anderen Augen und müssen es innerlich und äußerlich neu sortieren. Wer trauert, tut sinnvolle seelische Arbeit.
    Wo immer Marlies jetzt ist – sie ist im Licht und enthoben aller irdischen Probleme. Ihr inneres Gleichgewicht, dass er hier auf der Erde offensichtlich verloren hat, braucht sie in der Himmelsfreiheit nicht mehr suchen.
    Und ganz sicher wollte sie nicht, dass ihre Lieben auf der Erde an ihrem Weggang zerbrechen.
    Die „Wände“ zwischen irdischer Welt und der Himmels-Ewigkeits-Welt sind vielleicht gar nicht so dick und undurchlässig, wie wir immer denken.
    Jeder Mensch hat seine eigenen geistigen Strukturen, eine Vergangenheit mit unterschiedlichen Menschen in seinem Umfeld, seinen eigenen Werten und Normen – mit den unterschiedlichsten Lebens-Sinn-Empfindungen. Dadurch haben alle Menschen eine ganz persönliche und einzigartige „Brille“ auf, durch die sie die Welt um sie herum wahrnehmen, fühlen und begreifen.
    Durch das innere „Berührt werden““ verändern sich oft Wege und die Sicht auf das tägliche Leben. Vielleicht ist es auch ein kleiner Trost, denn fast alle Religionen sagen: „Der Tod ist kein Unglück für den der stirbt, denn er geht ins Licht“.
    Für Marlies wird es der richtige Zeitpunkt gewesen sein, auch wenn wir das nicht verstehen können, dazu fehlt uns (noch) das nötige Licht.
    In unserer Sprache kommt Trost von Treue, in anderen Kulturen bedeutet es Erleichterung, Erlösung, Ermutigung…… Alles ist endlich, auch Schmerz und Leid.
    Marlies, ich wünsche dir eine gute Reise, möge dich Himmelsstaub an der Nase kitzeln ……..und schicke uns gelegentlich Himmelslicht auf die Erde, wir „Erdlinge“ können es gut gebrauchen, angesichts so vieler menschlicher Katastrophen auf unserer geschundenen Welt.
    Ich weiß, dass du Engel immer sehr geliebt hast, habe deine Sammlung noch gut im Gedächtnis, die du mir vor langer Zeit in der Vorweihnachtszeit präsentiert hast. Nun bist du mitten unter ihnen und sicher sehr glücklich. Freue mich auf ein Wiedersehen, wann und wo auch immer. R.I.P.

  17. Autohaus Reinstadler sagt:

    Liebe Familie Ploner,
    Liebe Kollegen

    Unser aufrichtiges Beileid.
    Wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit

  18. Margit Hausegger sagt:

    Liebe Marlies,
    Wer im Teilen und Helfen sein Glück findet,hat den Himmel entdeckt. Wir wissen dich gut aufgehoben. Margit, Vanessa und Arno

  19. Danke sagt:

    Liebe Marlies…
    Vor kurzem hast du mir durch eine Facebook-Aktion das Buch mit dem Titel „Der nie abgeschickte Liebesbrief“ per Post zukommen lassen. Ich freute mich sehr über dieses Buch aber noch mehr über deine nette Karte mit den lieben Wünschen.
    Neugierig suchte ich in Facebook nach deinen Namen und mir strahlte eine freundliche Person entgegen.
    Als ich heute die Tageszeitung durchstöberte erschrack ich… Ich sah dich…
    Leider lernten wir uns persönlich nicht mehr kennen…

    Deiner Familie wünsche ich mein aufrichtiges Beileid!
    Ruhe in Frieden liebe Marlies

  20. Familie Herbert und Katharina Prast sagt:

    Unsere aufrichtige Anteilnahme in Eurem tiefen Schmerz.

  21. Eugen&Sabrina Schilcher (Mieming) sagt:

    Lieber Philipp, liebe Familie Ploner
    Wir trauern mit euch, aufrichtige Anteilnahme.
    Eugen&Sabrina Schilcher

  22. Sylvia sagt:

    Liebe Trauerfamilie!

    Unfassbar. Meine aufrichtige Anteilnahme.

    Es ist nie alles gesagt, es ist nie der richtige Zeitpunkt und es ist immer zu früh. Und doch…es bleiben EUCH und UNS Erinnerungen, Gedanken, schöne Stunden und unvergessliche Zeiten. Diese Momente dürfen wir alle festhalten und in unseren Herzen bewahren.
    Jeder Mensch hat seinen Weg, am Ziel werden wir staunen, weil wir alle wieder beisammen sind.

    Marlies – Ruhe in Frieden und im Licht!

    „Der Tod hat keine Bedeutung – ich bin nur nach nebenan gegangen und habe die Räume getauscht. Ich bleibe wer ich bin. Was wir einander bedeuteten, bleibt bestehen.
    Nennt mich beim vertrauten Namen. Sprecht in gewohnter Weise mit mir und ändert euren Tonfall nicht. Hüllt euch nicht in Mäntel aus Schweigen und Kummer. Lacht wie immer über die kleinen Scherze, die wir teilten. Wenn ihr von mir sprecht, so tut es ohne Reue und ohne jegliche Traurigkeit. Leben bedeutet immer nur leben – irgendwo, ganz in der Nähe im Licht und ein paar Strassen weiter.
    (Henry Scott)

  23. Gina Rupp sagt:

    Liebe Trauerfamilie, tief erschüttert und traurig über das Ableben von Marlies. Sie war ein ganz besonders liebenswerter Mensch. Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit.
    Gina Rupp

  24. Margret sagt:

    Lieber Hermann,Bennie,Philipp und Sebastian,
    es gibt keine Worte die für euch Trost sein könnten.Aber die Seele
    von Marlies ist jetzt dort wo sie sich hingesehnt hat.Ich wünsche euch von Herzen viel Kraft,dieses Erlebte in irgendeiner erträglicher Form zu
    überstehen.
    Margret Lang

  25. Monika Körber sagt:

    Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen. (Albert Schweitzer)
    Liebe Marlis ruhe sanft – Monika Körber

  26. Doris und Christoph Haidlen sagt:

    Der Moment ist so traurig. Liebe Familie Ploner, die Gemeinschaft gebe euch Kraft, die Liebe spende Trost. Möge uns die Erinnerung an Marlies wärmen, wie ein Sonnenstrahl.

  27. Angelika Trostberger sagt:

    es tut mir so leid
    Angelika

  28. Hilde Härting sagt:

    Wenn du dir bei Nacht den Himmel anschaust,
    wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
    weil ich jetzt auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.- (Antoine de Saint Exupéry)
    Wir möchten der ganzen Familie Ploner stumm die Hand drücken
    und so unser Beileid kundtun.
    Hilde und Hermann Härting

  29. Florian und Elke sagt:

    Lieber Philipp, lieber Hermann, lieber Bernhard, lieber Sebastian!

    Mit Trauer haben wir vom schmerzlichen Verlust eurer lieben Marlies erfahren und möchten unser herzliches Beileid aussprechen.
    Unsere Gedanken begleiten Euch durch die schwere Zeit.

    Florian und Elke mit Leni

  30. Regina Härting-Wolf sagt:

    Noch sehe ich das Leuchten in Deinen Augen bei der Übernahme der Hospiz….. unser aufrichtiges Mitgefühl in dieser schweren Zeit – Regina mit Familie

  31. Familie Peter und Vevi Rupitsch sagt:

    Erinnerungen sind kleine Sterne die tröstend in das Dunkel der Trauer leuchten.
    Mögen Euch die Erinnerungen an Eure liebe Marlies begleiten wie ein wärmender Sonnenstrahl.

    Lieber Hermann, Philipp und Sebastian, wir wünschen Euch viel Kraft in dieser so schweren Zeit. Marlies wird Euch begleiten – auf der anderen Seite des Weges.

  32. Familie Reinhold Brabetz sagt:

    Wir trauern mit euch,
    aufrichtige Anteilnahme!

  33. Hans und Maria Stifter sagt:

    Liebe Familie Ploner
    es gibt keine Worte des Trostes in dieser schweren Zeit für Euch.
    Wir können Euch nur unser tiefstes Mitgefühl ausdrücken.
    Menschen, die wir lieben, bleiben für immer in unseren Herzen.

  34. Erika Krismer, Rainer Sailer sagt:

    Aufrichtige Anteilnahme
    in dieser schwierigen Zeit.

    Nichts stirbt was in Erinnerung bleibt.

  35. Erika Fuchs sagt:

    Liebe trauernde Familie,
    so viele Gedanken gehen uns durch den Kopf und schließlich enden alle in einem, ein wertvoller Mensch hat sich verabschiedet! Für diesen schmerzlichen Verlust sprechen wir unser tiefstes Beileid aus und senden euch viel positive Energie in dieser wohl für euch so schwierigen Zeit.
    Für den Gemeindeverband Altenwohnheim
    Peter Gspan und Erika Fuchs

  36. Andreas Pflanitzer sagt:

    Mein aufrichtiges Beileid, viel Kraft und Hoffnung den Hinterbliebenen.

  37. Hansjörg Pichler sagt:

    Gerade noch haben wir auf’s Leben angestoßen und gelacht. Jetzt zeigt es uns seine Schattenseite und wir sind traurig.

    Lieber Hermann, lieber Philipp, liebe Familie Ploner, ich wünsche euch viel Kraft und dass ihr bald wieder die schönen Seiten des Lebens sehen könnt.

  38. Hanni und Sepp Hieber sagt:

    Das schöne ist, daß man 2 x lebt.
    Das 1. Mal in der Wirklichkeit und
    das 2. Mal in der Erinnerung

    Ruhe in Frieden

  39. Claudia sagt:

    Liebe Marlies,
    vor gerade mal 14 Tagen hast du mich noch mit einer liebevollen Umarmung getröstet. Und jetzt – viel zu früh – kam deine Abschiedsstunde – zerbrochen ist ein gutes Herz.
    Ich wünsche deiner Familie viel Kraft, die Zeit der Trauer durchzustehen, aber auch den Mut, sich bald wieder auf das Schöne zurückzubesinnen, das ihr gemeinsam erleben durftet.

  40. Schulkollegin sagt:

    Jetzt brennt deine Kerze für meine Tochter und dich. Ich wollt dich doch noch besuchen. Deine Schulkollegin

  41. Fam. Bianca und Christian Kapferer sagt:

    In meinem Hauseingang hängt dein selbstgemachtes Kunstwerk. Unfassbar, wenn ich daran vorbei gehe und weiss, dass du deinen Weg nicht mehr mit uns teilst. Danke für dein herzliches und liebenswertes Sein.
    Viel Kraft für deine liebe Familie.
    Wünschen in tiefer Betroffenheit Bianca und Christian

  42. Renate Zeni sagt:

    Klaus und Renate Zeni
    WENN DAS LICHT ERLISCHT, BLEIBT DIE TRAUER.
    WENN DIE TRAUER VERGEHT,
    BLEIBT DIE ERINNERUNG AN DAS LICHT….
    Lieber Hermann, liebe Familie Ploner – wir wünschen euch viel Kraft und Stärke für die schwere Zeit, die ihr gerade durchmachen müsst.
    Wir entbieten euch unser tiefes Mitgefühl

  43. Carmen u.Roland Doblander sagt:

    Große Liebe, herzliches Geben,
    Sorge um uns – das war dein Leben.
    Marlies wir wollten uns doch diese Woche zum Essen treffen….Unser Aufrichtiges Beileid

  44. Nicole sagt:

    Uns oin is die Zeit zu gehen bestimmt
    Wie a Blattl trogn vom Wind geht’s zum Ursprung zruck als Kind
    Wenn des Bluat in deine Adern gfriert
    Wie dei Herz aufhört zum Schlogn und du aufi zu die Engerl fliagst
    Dann hob ka Angst und loss di anfoch trogn
    Weil es gibt was nach dem Lebm, du wirst scho segn

    Amoi seg ma uns wieder
    Amoi schau i a von obm zua
    Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
    Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

    Ois wos bleibt ist die Erinnerung
    Und schön langsam wird da kloar, dass nix mehr is wias woar
    Dann soll die Hoffnung auf a Wiedesehn
    Mir die Kroft in mein Herzschlog legn, um weiter zu lebm

    Amoi seg ma uns wieder
    Amoi schau i a von obm zua
    Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
    Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

    A Liacht sui da leichtn bis in die Ewigkeit
    Zur Erinnerung an die Lebenszeit.

    Liebe chefin,
    Du fehlst..
    Dei lachen,dei guten morgen jeden tag,deine fürsorgliche Art, deine kleinen Gesten. Einfach alles geht ab. Unbegreiflich..

  45. Anita Stockmeyer sagt:

    Niemals geht man so ganz, ein Stück von ihr bleibt immer hier. Aufrichtige Anteilnahme in dieser schweren Zeit.

    Anita Stockmeyer mit Familie

  46. Andrea Föger sagt:

    Ich habe mich immer gefreut dich zu treffen, stehen zu bleiben und mit dir zu plaudern. Du wirst mir sehr fehlen.

  47. Staud Margarete sagt:

    Fam.staud

    „Für alle, die in Gott verbunden,
    gibt es keinen Abschied.

    Unsre herzliches Beileit.

  48. Fam. Karin u. Hansjörg Christandl sagt:

    Der Mensch geht,
    die Gedanken an ihn bleiben.
    Aufrichtige Anteilnahme und viel Kraft in dieser so schweren Zeit!

  49. Manfred u. Christl Neurauter sagt:

    Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann,
    steht in den Herzen der Mitmenschen. (Albert Schweitzer).

    Lieber Hermann, Dir und Deiner Familie wünschen wir in stillem Gedenken viel Kraft für die kommende Zeit!

  50. Schiner Sabine sagt:

    Wir haben uns gerade erst gefunden und nun habe ich Dich wieder verlohren. Es tut so weh. Ich wunsche der Familie ganz viel Kraft meine Gedanken sind bei Euch.

  51. Anne Marie und Roland Perus sagt:

    Es ist unbegreiflich, dass wir dein schönes Lächeln und deine netten Worte nicht mehr erleben durfen. Die Erinnerung wird immer bleiben.
    Lieber Hermann, Bernhard, Philipp und Sebastian mit Familien, wir fühlen mit euch und wünschen euch viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

  52. Christian und Bettina Mader sagt:

    Wohl nichts ist schlimmer als ein Verlust, den man so plötzlich und ohne Widerworte einfach hinnehmen muss.
    Wir sind sprachlos und wünschen Euch mit all unseren Gedanken viel Kraft für die kommenden Tage!

  53. zinsmeister silvia sagt:

    Familie. Zinsmeister

    Unser aufrichtiges Beileid und viel Kraft für euch in dieser schweren Zeit.

  54. Margarete und Raimund Mayr sagt:

    Liebe Trauerfamilie Ploner,

    der Tod von Marlies raubt mir alle Worte. Mein Mitgefühl für Euch ist aber umso stärker.

    Ich wünsche Euch viel Kraft

    Margarete und Raimund Mayr

  55. Daliah Puelacher sagt:

    Mike Daliah

    Liebe Familie Ploner, lieber Hermann,
    viel kraft in diesen schweren Stunden.
    unser aufrichtiges Beileid.
    Mike und Daliah

  56. Raich Karin und Bernhard sagt:

    Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist ein LÄCHELN im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.
    LiebeTrauerfamilie Ploner herzliche Anteilnahme entbieten Karin und Bernhard

  57. Isser Marlies sagt:

    Jeder folgt in seinem Leben einer Straße.
    Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet.
    Alle hinterlassen Spuren und manche kreuzen unseren Weg.
    Einige, die wir trafen, werden wir nicht vergessen.
    Auch wenn sie für immer gehen,
    in unseren Herzen und unserer Erinnerung bleiben sie.

  58. Eva Wartelsteiner sagt:

    LIebe FamiliePloner,
    Nicht dem Leben mehr Tage geben ,sondern den Tagen mehr Leben geben::: Nach diesem Grundsatz hast du liebe Marlies mich immer im Umgang mit deinen Patienten unterwiesen.. Wir werden dich nie vergessen. Unser aufrichtiges Beileid entbietet Praxis Eva Wartelsteiner

  59. Bloch Gerhard sagt:

    Liebe Familie Ploner, lieber Hermann,

    tief betroffen haben wir die traurige Nachricht erfahren.
    Unser aufrichtiges Beileid entbieten Familien Bloch Gerhard und Bloch Gertraud.

  60. Erich & Monika Schletterer sagt:

    Eines Morgens wachst Du nicht mehr auf.
    Die Vögel singen, wie sie gestern sangen.
    Nichts ändert diesen neuen Tageslauf.
    Nur Du bist fortgegangen.
    Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen Dir Glück.
    J. W. Goethe
    Lieber Hermann, Dir und Deiner ganzen Familie Herzliches Beileid! Fam. Schletterer

  61. Marina mit Familie sagt:

    Vertraut auf eure Erinnerungen – sie bleiben unvergesslich.
    Vertraut auf eure Liebe – sie gibt euch Kraft und Zuversicht.
    Vertraut auf die Zeit – sie lindert den Schmerz und lässt die Freude wiederkommen.

  62. sybille Krosl sagt:

    In diesen schmerzlichen Tagen besteht unser Trost oft nur darin,
    liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.
    Unser herzlichstes Beileid wünschen Dir Hermann, Bernhard, Phillip, Sebastian Sybille und Vitus

  63. Brabetz Anita mit Familie sagt:

    Wir sind hilflos, wenn wir euch trösten möchten, wir sind hilflos, wenn wir nach Worten ringen.
    Niemand kann Euch den Schmerz nehmen, wir möchten Euch aber wissen lassen, dass wir mit Euch fühlen und für Euch da sind.

    Lieber Hermann, Philipp, Sebastian und Bernhard

    Unvergessen bleibt uns Marlies für Ihre liebenswerte Art, Ihr Lachen und auch Ihr Engagement.
    Sie wird uns immer in lieber Erinnerung bleiben.

  64. Dr. Hugo Haslwanter sagt:

    Nicht das Freuen, nicht das Leiden, stellt den Wert des Menschen dar.
    Immer wird das entscheiden, was der Mensch war.

    Aufrichtige Teilnahme zum schweren Verlust entbietet
    Hugo und Christine Haslwanter

  65. Petra und Kurt Haid sagt:

    Marlies war voller Liebe und Mitgefühl für alle Menschen und so werden wir sie in unserem Herzen bewahren. Wir wünschen dir Hermann und deinen Söhnen mit Familien viel Kraft in diesen schweren Stunden. Unsere aufrichtige Anteilnahme,
    Petra und Kurt Haid

  66. Christine Dablander sagt:

    Eine Stimme die mir vertraut war, schweigt für immer.
    Eine Freundin die mir nahe war, ging.
    Wir haben so viele „Gemiensamkeiten“ in vielen Dingen entdeckt und durch die vielen Gespräche ist eine schöne Freundschaft entstanden.
    Was mir bleibt sind Erinnerungen und ein Danke an viele schöne Stunden.
    Ein großes DANKE auch im Namen der Hospizbewegung Telfs und Umgebung und Seefelder Plateau für den großen Einsatz im Verein und an den Menschen und ihren Familien, die du so fürsorglich betreut hast.
    Möge es dir dort wo du nun bist für immer gut gehen.
    Ich und wir von der Hospizbewegung Telfs werden dich nie vergessen Marlies.

    Aufrichtiges Beileid an die Trauerfamilie

  67. Maria & Robert sagt:

    Marlis hat das Licht gesehen und konnte diesem folgen.
    Sie hat die Spuren von Liebe hinterlassen. Ihr werdet diese immer und überall finden. Fragt nie Warum – darauf gibt es keine Antwort – gibt die Liebe von Marlis weiter und vertraut darauf, dass sie euch Kraft spendet. In tiefer Verbundenheit Maria & Robert

  68. Familie Waldhart Edith und Anton sagt:

    Das einzig Wichtige im Leben
    sind die Spuren von Liebe,
    die wir hinterlassen,
    wenn wir ungefragt weggehen
    und Abschied nehmen müssen.
    Albert Schweitzer

  69. Pierre sagt:

    Liebe Trauerfamilie.
    Es ist nie der richtige Zeitpunkt, es ist nie der passende Tag, es ist nie alles gesagt, es ist nie alles erledigt. Es ist immer zu früh und doch sind da Erinnerungen, Gedanken, Geschichten, Gefühle, gemeinsam Erlebtes, Höhen und Tiefen, einfach Momente die einzigartig, die schön, die unvergessen, die besonders, die einfach waren. Und die Momente gilt es festzuhalten, einzufangen, im Kopf zu bewahren. Aufrichtige Anteilnahme entbieten euch Pierre mit Familie.

  70. Fam.Dr.Peter u.Doris Larcher sagt:

    Auch wenn das Herz ist übervoll
    die Seele dennoch hinkt
    im Himmel spielt man Dur und Moll
    dort wohl ewig Frieden winkt
    In Trauer Doris und Peter Larcher

  71. TWV Masters sagt:

    Lieber Hermann!

    Ein Lebensweg hat geendet.
    In der Stunde des Abschieds ist es schwer, die richtigen Worte zu finden.
    In tiefem Mitgefühl,
    deine Masters

  72. Walter Paregger sagt:

    Wir trauern mit euch,
    aufrichtige Anteilnahme.
    Familie Walter Paregger

  73. Man Ruetz (Petek) mit Familie sagt:

    Scheidet die Mutter aus dem Leben,
    können Worte Trost kaum geben,
    doch bleibt für alle Zeit,
    die Liebe und die Dankbarkeit.

  74. Porta sylvia sagt:

    Du hast ein gutes Herz besessen,
    nun Ruhe still, doch unvergessen.
    Aufrichtige Anteilnahme entbieten
    Bernd und Sylvia Porta

  75. Himmelsbach Annemarie sagt:

    Marlies, du wolltest mir doch noch dein Mosaik-Bild zeigen aus Porzellan. Komm einfach vorbei, hast du geschrieben. Ich war zu spät. Dir ist es nicht gut gegangen, dass konnte man aus deinen Zeilen lesen. R.I.P. Einfach zu früh. Bin traurig.

  76. Doris und Hanspeter Schiller sagt:

    Arbeit war ihr Leben,
    immer tätig ihre Hand,
    darum sei ihr Friede gegeben
    in dem schönen Gottesland.

    Liebe Trauerfamilie
    Aufrichtige Anteilnahme entbieten
    Doris und Hanspeter Schiller

  77. Beate Opperer-Pfleiderer sagt:

    Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt nur, mit dem Unbegreiflichen zu leben.
    Lieber Hermann, Philipp, Sebastian, Bernhard – ich denke an euch, ganz fest. Eure Marlies im Herzen. Beate

  78. Wolfgang Hums sagt:

    Zu tiefst betroffen von der traurigen Nachricht – die Trauer und den Schmerz können wir Euch nicht nehmen, aber mit unseren Gedanken bei Euch vielleicht ein wenig Hoffnung geben. Wolfgang Hums und Susan Crepaz

  79. Fam. Porta Paul sagt:

    Unser aufrichtiges Beileid und viel Kraft für euch in diesen schweren stunden

  80. Thomas Larcher sagt:

    Das Leben ist ein Kommen und Gehen. Aber so unerwartet trifft es yalle die sie kannten. Mein tiefstes Mitgefühl gilt der Famile. R.I.P

  81. Martin Krismer sagt:

    Menschen treten in unser Leben
    und begleiten uns eine Weile.
    Einige bleiben für immer,
    denn sie hinterlassen ihre Spuren
    in unseren Herzen!

    Danke für die gemeinsame Zeit und die Erinnerungen an unsere schönen Stunden in geselliger Runde mit Dir!
    Pfiati Marlies!
    Martin mit Familie

  82. Nicole sagt:

    Liebe Familie wir wünschen euch von herzen unser aufrichtiges Beileid in diesen schweren Stunden.

    Wir sind mit den Gedanken bei euch
    Nicole mit Nadine

  83. Familie Fartek sagt:

    So eine große Bereicherung für die Hospiz-Bewegung Telfs! Hast so viele Menschen liebevoll auf ihrem letzten Weg begleitet! Was für ein großes Herz! Vergelt’s Gott!

Neuer Eintrag
I pack’s no immer nit. I vermiss di unendlich
Ruhe in Frieden
Wolfgang Köck
Ruhe in Frieden
In lieber Erinnerung.
Eine Kerze für dich
Denk gerade an dich Marlies
Du fehlst
Nicht vergessen ! In Gedanken an dich !
Du fehlst
A’Liachtl für Di -und für alle die dich vermissen!
Bin grad mit meinen Gedanken bei dir
Bin grad mit meinen Gedanken bei dir
du fehlst denk fest an dich!
Fast 11Monate und noch immer unfassbar
Fast 11Monate und noch immer unfassbar
Jetzt ist es schon so lange her und immer noch gleich schwer
Ich denke an dich gerade !
ich vermisse dich so sehr
Du bist in meinen Gedanken
In lieber Erinnerung!
In lieber Erinnerung !
In lieben Gedanken !
Danke Schutzengel Marlies!
Fehlst uns sehr!
Denk grod fest an die vermisse dich!
In Gedanken bei dir
Denk fest an die vermisse dich!
In lieben Gedanken !
In lieben Gedanken !
Bist ganz fest bei mir !
In lieben Gedanken !
Vermissen dich so sehr !
Ein Licht für dich!
Bin mit meinen Gedanken bei dir!
Bin mit meinen Gedanken bei dir!
Denke sehr gerne an dich!
Hätte dich jetzt gerne bei mir, um dir allerhand zu erzähle.
In lieben Gedanken !
Denk fest an Dich !
Neue Kerze anzünden