Schreilechner Dietmar

* 11.05.1956     † 29.03.2021     (64 Jahre)

Parte Dietmar Schreilechner

12 thoughts on “Schreilechner Dietmar

  1. Thomas aus Würzburg sagt:

    Es ist beängstigend, wie schnell ein Leben vergeht. Als wir Anfang der 90er vor deiner Garage die Bindungen an mein Hooger Booger geschraubt haben, schien es mir noch nahezu unendlich zu sein. Immer wieder denke ich mal an dich, wenn ich Brotkrümel vom Tisch in die Hand und in den Mund befördere. ☺️ Du hattest mir damals den Kontakt zu Charlie Käfer hergestellt. Das war eine intensive Zeit, vieles schien möglich, nicht alles wurde Realität. Danke für die wenigen gemeinsamen Stunden im Schnee und bei dir zuhause. Ich erinnere mich sehr gerne daran.

  2. Tschiderer Anja sagt:

    Den Weg, den Du vor Dir hast,
    kennt keiner.
    Nie ist ihn einer so gegangen,
    wie Du ihn gehen wirst.
    Es ist Dein Weg.

    Lieber Didy…

    Unvergessen bleiben die kurzen Ratscher mit dir… wo auch immer wir DICH getroffen haben!

    R.I.P

    Anja mit Kids

  3. Daniela Pöll sagt:

    Lieber Didy!
    War eine tolle Zeit und unvergessliche Zeit mit dir! Schön ein kleines Stück mit dir gemeinsam gegangen zu sein! Ich werde dich nie vergessen! Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben.
    Daniela

  4. Christof und Ulli sagt:

    Lieber Didy,

    wie sehr haben wir gehofft und gebetet für deine Genesung. Du wirst uns sehr fehlen, aber die Erinnerungen und Bilder in unseren Herzen werden bleiben:

    Tiefschneetage in der Axamer Lizum, Trommeln, Tipilager…
    Unzählige Gespräche am Lagerfeuer und am Balkon zuhause: Ernsthaftes, lustiges und philosophisches, stets schöpfend aus einem reichem Erfahrungsschatz. Ja, du hast intensiv gelebt, alles ausgekostet aber auch viel durchlitten, ein Lebenskünstler dessen Kreativität in allen Facetten des Lebens spürbar waren. Überall bekannt, fast schon eine Institution. Ein harter Knochen auch.

    Bilder ziehen im Geiste vorbei: Die rote Skilehrermontur, mit Fullspeed die Damenabfahrt runter – du mit Lederhose, niemals eine Mütze auf, wehende Locken / Dauerregen beim Tipilager – so viel Rauch im Tipi, nur bis 1m über dem Boden war das Atmen noch möglich, Gelächter / der Landrover – wieder beim Zusammenschweißen/ Trommelsolo auf der Tabla / mit dem Scirocco in die Lizum – habe gelernt wie unterschätzt die Handbremse ist…

    Nun bist du wieder auf der Reise, raus aus dem Kehrwasser des Lebens und wieder rein in den unendlichen Fluss, auf zu neuen Ufern.
    Alles ist verbunden, nichts geht verloren, nur das Materielle vergeht.

    Du hast immer versucht alles so zu nehmen wie es kommt, positiv zu bleiben und Gelassenheit zu bewahren. Das ist schwierig, auch jetzt fühlt es sich gerade sehr schwer an.
    Mir ist als würdest du lachen und meinen: Alles halb so wild, raus aus der Schwere, bleibe in der Leichtigkeit. Leben heißt loslassen.

    So sei es, zum Wohle aller Lebewesen! Lass dich feiern Didy!

    Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind in dieser schweren Zeit bei den Hinterbliebenen und der Familie.

    Christof und Ulli

  5. Josef Falkeis sagt:

    Lieber Didi!
    Du bist und bleibst uns ALLEN in dankbarer Erinnerung als Trommler bei “Simba, König der Tiere.” Es ist ein Geschenk für unseren Theaterverein, dass wir Dich als besonderen und wertvollen Menschen erleben durften. In Dankbarkeit und Liebe. im Namen von Schauspiele Kauns, Obm. Josef Falkeis

  6. Gabriele Lukas Simon Julian Noah sagt:

    Schön dass du da warst … deine Ideen … das Tipi Lager … was wir und unsere Kids durch dich erlebt haben … das trommeln am Feuer …. dein Lachen … deine Energie … deine Liebe zur Natur … die Schwitzhütte im Gaistal … was du uns Erwachsenen und unseren Kindern für Freiheit geschenkt hast – DANKE dein Engagement mit den Kindern und Jugendlichen … das Tipi in unserm Garten- von dir aufgestellt – immer wenn einer der Jungs Kindergarten abgeschlossen hatte DANKE
    Leuchtende Tage – nicht weinen dass sie vergangen sondern lächeln dass sie gewesen – schön dass wir dich kennen lernen durften … als Nachbar hatten … da wo du bist – wo auch immer das gerade sein mag – geht ein Licht auf … du bist und bleibst in Erinnerung

  7. Sabine und Sepp sagt:

    Auch wenn wir uns in den letzter Jahren aus den Augen verloren haben, warst du immer ein Teil unserer Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Es bleiben viele unvergessliche Begegnungen und Geschichten. Du warst einzigartig.

  8. Petra sagt:

    Wir haben uns gesorgt, haben gebangt, gehofft, gebeten und an Deine Genesung fest geglaubt! Nun bist Du von uns gegangen.
    Der Skikeller in der Skischule wird nie wieder derselbe sein – ohne Deine Herzlichkeit. :”(
    Die unzähligen gemeinsamen kurzen Mittagspausen in den starken Wochen mit 6-7 Unterrichtsstunden, mit den Kostproben von Deinem von zu Hause mitgebrachten leckeren Suppen/Gerichten, wird es nicht mehr geben. Auch nicht die vielen motivierenden Gespräche. Du wirst vermisst!
    Ich hoffe, es geht Dir gut, wo Du jetzt bist. Und schaust auf Deine Liebsten (vor allem auf Taja <3).
    Didi, ich werde Dich nie vergessen. Ruhe in Frieden!

  9. Birgit sagt:

    Teil meiner Jugend und weit darüber hinaus, immer wieder aufs neue getroffen. Deine Selbstverständlichkeit war beeindruckend. Danke fürs da sein!

  10. Jesse sagt:

    Unvergessen unsere Schilehrerzeit in der Axamer Lizum und die Zeremonien im Tipi! Ich verabschiede mich von dir mit den Worten der Lakota-Indianer:
    Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht.
    ich bin eine der tausend wogenden Wellen des Sees;
    ich bin das diamantene Glitzern des Schnees;
    wenn ihr erwacht in der Stille am Morgen,
    dann bin ich für euch verborgen,
    ich bin ein Vogel im Flug,
    leise wie ein Luftzug, ich bin das sanfte Licht der Sterne in der Nacht.
    Steht nicht an meinem Grab und weint, ich bin nicht da, nein ich schlafe nicht.

  11. robi und tom sagt:

    Stets warst Du die Sonne deren Strahlen wir genossen.
    Deine Wärme wird uns fehlen.

  12. Werner Niederbacher sagt:

    Danke Diddi, du warst immer ein GROSSER.
    Im Jenseits geht`s weiter. Gute Reise und bis irgendwann, ahou!

Neuer Eintrag
ich erinnere mich an Tipilager im Gaistal. /\ Armin
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
In lieber Erinnerung – Regina Hager
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
Martin Jessica Niclas Boris Simone
iris & hannes
Ruhe in Frieden, Karin mit Franca und Annika
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
Aufrichtige Anteilnahme, Fa Franziska und Christian Kiechler
Aufrichtige Anteilnahme, Fa Franziska und Christian Kiechler
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
RIP Martin mit Jenny und Dominik
Unser herzliches Beileid
Unser herzliches Beileid
ein licht aus imst elisabeth u egon
Chris und Ute
Paolo
Unser herzliches Beileid
Rip inge Erich Armin
March’s guat, Didi
Die schöns Tiefschneespur werde ich für den Digi ziehen…..
Ruhe in Frieden lieber Didy 🌟 Anja mit Kids
RIP Didy Christine und Hannes, Anna und Elena
Didy, ruhe in Frieden. Deine Skischule Fiss-Ladis!
für Didy dem super snowboarder in der Lizum
kiora kiora kiora kari, alles Liebe, Claudia
Nicola, Ronja und Liam
Machs guat. Gabriel mit Familie
Machs guat. Gabriel mit Familie
RIP Anja Markus und Mia Prutz
A Licht für den Weg aus Fiss Reini mit Familie
Unser aufrichtiges Mitgefühl, Burkhard mit Alexandra
A guate Reise lieber Didy Die omes fam.
A guate Reise lieber Didy Die omes fam.
Doris, Kurt, Kurt, Marlene
Mach’s gut 🖤🖤🖤 Daniela
Mach’s gut 🖤🖤🖤
A guate Reise lieber Didy Die omes fam.
In stiller Anteilnahme Fam. Uschi u Hans Neururer
Neue Kerze anzünden